Image Hosted by ImageShack.us ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine verrückte WeltImage Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Fragen
  Über...
  Archiv
  Justin Live
  Hana
  Felix Sturm
  Victoria's Secret
  Clips
  Yvonne
  Lena G.
  Forum für alles was euch interessiert
  Wallpaper
  Bildergalerie
  Sportler
  Deutsche Bands
  Fettes Brot
  Newcomer
  Bücher
  News
  Schönheiten
  Bilder
  Schauspieler/inen
  Lieblingsstädte
  London
  freunde
  Tänzer/innen
  Fanfic
  Konzerte
  lyrics
  Chelsea
  Topmodels
  Lieblingsstars
  Blue
  Gilmore Girls
  O.C. California
  about me
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    aquarius2091
    justin-henkel
    summer.roberts
    simple-sista
    sassi1
    - mehr Freunde




  Links
   Kiras´s II Page
   Fridde´sPage
   Kiras´s Page
   Felix Sturms Page
   Tini´s Page
   Albere´
   Meine andere Page
   Isa´s Page
   Dustin´s Page
   Justin´s Page
   Ramin´s Page
   Lee Ryan´s Page
   Caro´s Page
   Jenny´s Page
   Deutsche Blue Page
   Sassi´s Page



Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/isa-ciara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fettes Brot
Image Hosted by ImageShack.us
Fettes Brot ist eine deutsche Hip-Hop-Gruppe, die sich als „Hamburgs Hip-Hop-Dinosaurier“ versteht. Sie stammen allerdings aus dem Kreis Pinneberg, genauer aus Halstenbek, Schenefeld und Pinneberg.

Juli
Image Hosted by ImageShack.us
Juli ist eine deutsche Rock/Pop-Band aus Gießen. Sie wurde in der heutigen Form 2001 von Eva Briegel, Jonas Pfetzing, Simon Triebel, Andreas Herde und Marcel Römer gegründet und ging aus der Band Sunnyglade hervor.
Besetzung
Gesang Eva Briegel (* 3. Dez. 1978)
Gitarre Jonas Pfetzing (* 2. Apr. 1981)
Gitarre Simon Triebel (* 28. Apr. 1982)
Bass Andreas "Dedi" Herde (* 1. Okt. 1982)
Schlagzeug Marcel Römer (* 26. Feb. 1982)

Ihre erste Single Perfekte Welle erschien Ende Juni 2004 und hielt sich über ein halbes Jahr in den deutschen Single-Charts (im November 2004 stand sie auf Platz 2) und erreichte den Gold-Status. Das Lied wurde zu einer Art Hymne der im Jahr 2004 aufkommenden neuen Erfolgswelle deutschsprachiger Liedtexte und gab einer bislang zweiteiligen Reihe von Compilations mit deutschsprachiger Popmusik (Perfekte Welle - Musik von hier) den Namen.

Nach der Tsunami-Katastrophe in Südostasien im Dezember 2004, bei der Flutwellen mehr als 280.000 Tote forderten, nahmen allerdings die meisten Radiosender das Lied sofort aus dem Programm, da ihrer Meinung nach sein Text eine ungewollte Doppeldeutigkeit erlangt hatte, da in Zeilen wie Das ist die perfekte Welle / das ist der perfekte Tag / laß dich einfach von ihr tragen / denk am besten gar nicht nach, oder Jetzt kommt sie langsam auf dich zu / das Wasser schlägt dir ins Gesicht / siehst dein Leben wie ein Film von Wellen die Rede ist. Der Text handelt jedoch von einem Surfer, der nach langem Warten auf eine zum Wellenreiten besonders gut geeignete Welle trifft - eine Metapher für das Nutzen einer Chance, die sich nach langem vergeblichen Hoffen ergibt. Viele Fans bedauerten jedoch die Aktion, da das Lied eine positive Botschaft vermittelt und überhaupt nichts mit Katastrophen zu tun hat. Die Aktion wurde oft als ein Beispiel übertriebener Political Correctness gezeigt. Die Band und ihre Plattenfirma Universal Music äußerten offiziell Verständnis für das Absetzen der Single.

Das Album Es ist Juli stieg von Null auf Platz 3 in den deutschen Album-Charts ein, es erlangte Dreifach-Platin mit über 600.000 verkauften Einheiten (Stand Februar 2006), stieg zwischenzeitlich bis auf den 2. Rang und war ein Jahr lang kontinuierlich in den Top25-Charts vertreten.

Seeed
Image Hosted by ImageShack.us
Seeed ist eine Berliner Reggae/Dancehall-Gruppe, die 1998 gegründet wurde und heute aus 11 Personen besteht. Seeed spielen vor allem Dub und Dancehall. Gegründet in Anlehnung an das Konzept der "Marching Band" und als "mobiles Reggae-Sondereinsatzkommando" haben sie es mit der Zeit geschafft, sich als Künstler der deutschen Musikszene einen guten Ruf nicht nur in Deutschland zu erarbeiten und gewannen gleich zwei Mal den Echo. Anfangs war Seeed für die stilistisch eher untypischen Instrumente wie Posaune und Saxophon bekannt. Sie entwickelten jedoch eine Vorliebe für basslastige und am Computer produzierte Riddims. Die Namen der Mitglieder Enuff, Eased und Ear spiegeln sich im Bandnamen wieder.

Ihre Produktionen finden nicht nur in Deutschland Anklang, sondern auch im Süden Europas und seit der 7"-Vinyl Veröffentlichung von Waterpumpee (mit Anthony B) oder "Shake Baby Shake" (mit Elephant Man) auch in Jamaika. Mit "Waterpumpee" und dem dazugehörigen "Doctor's Darling"-Riddim hatten Seeed 2002 als erste deutschsprachige Band einen Hit in Trinidad und Tobago. Der große Erfolg im Ausland ist Grund dafür, dass Seeed eine internationale Version des Albums "Music Monks" herausbrachte. Dieses Album unterscheidet sich von seinem nationalen Pendant hauptsächlich durch die Übersetzung der deutschen Texte ins Englische. Mit einer Afrika-Tour, Touren in Frankreich und weiteren Riddims und Combinations mit jamaikanischen Künstlern versucht Seeed weltweit noch bekannter zu werden. Bereits jetzt gilt Deutschland als eines der kommenden Länder für Dancehall, was auch Seeed zu verdanken ist. Dies ist ein weiter Song Seeeds, dessen Riddim auch International von anderen Singjays besungen wird. Daneben sind bisher die Riddims Cure (Release) und Doctor's Darling (Waterpumpee) zu nennen. Am 14. Oktober 2005 erschien das dritte Studioalbum Next!. Nach Aussagen von Seeed waren bei diesem Album mehr Bandmitglieder als Produzenten tätig und nicht nur als Musiker. Dadurch beinhaltet das Album mehr verschiedene Stile.
Im Jahre 2006 ist auch eine DVD mit Videomaterial geplant (Herbst/Winter 2006). Außerdem startet Seeed im Februar 2006 eine Tour quer durch Deutschland, Österreich und der Schweiz die ganz im Zeichen des neuen Albums steht.

Seeed gewann am 9. Februar 2006 den Bundesvision Song Contest 2006. Am 24. April 2006 wird das neue Seeed Album Next! auch im Ausland veröffentlicht: Frankreich, Belgien, Holland, Italien, Dänemark, Norwegen, Tschechien, Polen, Ungarn,Portugal

Mitglieder
Alfi Trowers (Percussions)
Based (Schlagzeug)
Moritz Delgado (Saxophon)
Enuff aka Pete Fox aka Pierre Baigorry (Gesang)
Ear aka Demba Nabé (Gesang)
Eased aka Frank A. Dellé (Gesang)
DJ Luke (Discjockey)
Jerome "Tchamp" Bugnon (Posaune)
"Dubmaster" Reibold (Keyboard)
"Rudeboy" Rudy (Gitarre)
Tobsen Cordes (Bass)
im Studio zusätzlich:

Olsen Involtini (Mixing Desk)
DJ Illvibe (Discjockey) war jedoch an der Produktion von Next! nicht mehr beteiligt.


Söhne Mannheims
Image Hosted by ImageShack.us
Die Söhne Mannheims sind eine deutsche Musikgruppe, die 1995 in Mannheim gegründet wurde. Die Gruppe besteht zurzeit aus 14 Musikern (zur Gründung waren es erst 7 Musiker). Sowohl die Besetzung als auch die Anzahl der Mitglieder variieren von Zeit zu Zeit.

Besetzung:
Gesang/Rap

Claus Eisenmann
Marlon B.
Metaphysics
Michael Klimas
Tino Oac
Xavier Naidoo
Keyboards

Michael Herberger
Florian Sitzmann
Gitarre

Andreas Bayless
Kosho
DJ

Billy Davis
Schlagzeug

Ralf Gustke
Bernd Herrmann
Bass
Robbee Mariano


Wir sind Helden
Image Hosted by ImageShack.us
Wir sind Helden (WSH) ist eine deutschsprachige Rockband, deren vielfach ausgezeichnete Texte und Musik einen Erfolg junger deutschsprachiger Bands nach sich zogen.
Ohne Major Label kamen sie im Jahre 2002 mit dem Song Guten Tag in die deutschen Single-Charts. Ein Jahr später folgte die Veröffentlichung von Die Reklamation. Das Album stieg sofort auf Platz 6 der deutschen Album-Charts ein, erreichte Platz 2 und gehörte zu den meistverkauften Alben der Jahre 2003 und 2004. Die Spitzenposition der Charts enterten sie 2005 mit ihrem zweiten Album Von hier an blind bereits in der ersten Woche nach der Veröffentlichung. Auch das Erstlingswerk der Band stieg 2005 erneut in die Album-Charts ein und erreichte zeitweilig sogar Platz 38.

Den deutschsprachigen Texten von Wir sind Helden wird in Magazinen der deutschen Kulturlandschaft Witz und Charme zugesprochen. Sie werden als Vorreiter einer Bewegung angesehen, die im Jahr 2004 weitere junge deutsche Bands wie Silbermond und Juli hervorbrachte.
Sie traten im Rahmen der weltweiten Live 8-Benefizkonzerte am 2. Juli 2005 in Berlin auf.
Judith Holofernes und Pola Roy sind miteinander liiert.

Bandmitglieder
Gesang, Texte Judith Holofernes
Gitarre Judith Holofernes, Jean-Michel Tourette
Schlagzeug Pola Roy
Bass Mark Tavassol
Keyboard Jean-Michel Tourette


Revolverheld
Image Hosted by ImageShack.us
revolverheld ist eine deutsche Rockband. Sie wurde unter dem Namen Manga im Sommer 2003 in Hamburg gegründet. Im Herbst 2004 nannten sie sich in Tsunamikiller um, um sich nur kurze Zeit später nach dem Tsunami Ende 2004 den jetzigen Namen zu geben.
Johannes Strate (* 17. März 1980) ist der Sänger von revolverheld. Sein Vater war Gitarrist und Sänger und seine Mutter Pianistin. Mit zehn Jahren nahm er bereits Gitarrenunterricht und mit vierzehn gründete er seine erste Band, Second Floor, die später als Privat eine Single veröffentlichte ("Tut mir leid (ich kann nicht anders)") bevor sie sich auflöste. 1998 machte er seine Grundausbildung. 2002 besuchte er einen Popkurs in Hamburg.
Kristoffer Hünecke (* 12. Mai 1978) ist Sänger und Gitarrist. Er arbeitete zeitweise als Tennistrainer.
Niels Kristian Grötsch (* 22. April 1980) ist Sänger und Gitarrist. Er fing mit neun Jahren an Gitarre zu spielen. Erst besuchte er fünf Jahre lang klassischen Gitarrenunterricht. Mit vierzehn kam er in eine Schülerband und nahm E-Gitarrenunterrricht. Nach einigen kleineren Bands gründete er zusammen mit Jakob Sinn und Kristoffer Hünecke die Gruppe Freiraum.
Jakob Sinn (* 20. Dezember 1980) ist der Schlagzeuger von revolverheld. Mit zehn Jahren fing er an Schlagzeug zu spielen und nahm Schlagzeugunterricht.
Florian "Flo" Speer (* 10. Juni 1977) spielt Bass bei revolverheld. Mit neun Jahren nahm er Gitarrenunterricht . Den Bass brachte er sich selbst bei. Nach diversen kleineren Bands kam er am Schluss zu revolverheld.
Bandmitglieder:
Gesang: Johannes Strate
Gitarre / Gesang: Kristoffer Hünecke
Gitarre / Gesang: Niels Grötsch
Schlagzeug Jakob Sinn
Bass: Florian Speer



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung