Image Hosted by ImageShack.us ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine verrückte WeltImage Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Fragen
  Über...
  Archiv
  Justin Live
  Hana
  Felix Sturm
  Victoria's Secret
  Clips
  Yvonne
  Lena G.
  Forum für alles was euch interessiert
  Wallpaper
  Bildergalerie
  Sportler
  Deutsche Bands
  Fettes Brot
  Newcomer
  Bücher
  News
  Schönheiten
  Bilder
  Schauspieler/inen
  Lieblingsstädte
  London
  freunde
  Tänzer/innen
  Fanfic
  Konzerte
  lyrics
  Chelsea
  Topmodels
  Lieblingsstars
  Blue
  Gilmore Girls
  O.C. California
  about me
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    aquarius2091
    justin-henkel
    summer.roberts
    simple-sista
    sassi1
    - mehr Freunde




  Links
   Kiras´s II Page
   Fridde´sPage
   Kiras´s Page
   Felix Sturms Page
   Tini´s Page
   Albere´
   Meine andere Page
   Isa´s Page
   Dustin´s Page
   Justin´s Page
   Ramin´s Page
   Lee Ryan´s Page
   Caro´s Page
   Jenny´s Page
   Deutsche Blue Page
   Sassi´s Page



Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/isa-ciara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Da sieht mann mal das der Norden auch Musikalich was zu bieten hat.
Image Hosted by ImageShack.us
Fettes Brot ist eine deutsche Hip-Hop-Gruppe, die sich als „Hamburgs Hip-Hop-Dinosaurier“ versteht. Sie stammen allerdings aus dem Kreis Pinneberg, genauer aus Halstenbek, Schenefeld und Pinneberg.
Als sich 1992 die Gruppe Poets Of Peeze auflöste, gründeten deren Mitglieder Dokter Renz (Martin Schrader, jetzt Martin Vandreier alternativ auch Speedy Konsalik und Dokter Renz bzw. die Verdrehung Rektor Donz; * 23. Juli 1974 in Hamburg) und Tobi Tobsen zusammen mit König Boris (Boris Lauterbach, auch Kay Bee Baby (Kay Bee = KB = König Boris), Long Leg Lauterbach und Rock'n'Roll Coseng, * 18. Juni 1974 in Hamburg), Schiffmeister (Björn Warns auch Björn Beton und Flash Müller; * 20. Mai 1973 in Pinneberg) und Mighty in Pinneberg die Band Fettes Brot. Die Gebrüder Schmidt (Tobi & Mighty) verließen die neugegründete Formation bereits sehr früh, um andere Wege zu verfolgen, so dass ihre erste Platte, die EP Mitschnacker, auf Yo Mama Records als Trio veröffentlicht wurde. Zuvor waren bereits im Jahr 1993 die Titel "Schwarzbrot - Weißbrot" und "Schule der Gewalt" auf dem schleswig-holsteinischen Sampler "Endzeit 93" des Independent-Labels Wilde Welt Records erschienen.

Der kommerzielle Erfolg stellte sich mit der zur Hymne ausgearteten Single Nordisch By Nature und dem dazugehörigen Album ein. Vom Erfolg überrascht und auf die Gefahr hin, auf Dauer alleine mit diesem Song identifiziert zu werden, entschied sich die Band dazu, die Single nach einigen Monaten vom Markt zu nehmen. Die Brote waren technisch gereift und präsentierten sich auf ihrem ersten Longplayer Auf einem Auge blöd vielseitig und betont humorvoll. Die Stärke der drei Rapper, nämlich Geschichten zu erzählen und innerhalb der Strophen die Zeilen untereinander aufzuteilen, ließ sich hier schon gut erkennen.

Spätestens ein Jahr später waren Fettes Brot mit ihrer zweiten Quasi-Hymne Jein, die ohrwurmartig fragte „Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein?“, im deutschsprachigen Raum als feste Größe etabliert. Weitere Singles des Nachfolgeralbums Außen Top Hits, innen Geschmack erwiesen sich ebenso als unterhaltsame und hörenswerte Stücke. Auch das Album selbst strotzte vor Erzählfreude: die Geschichten von Supermann und Mondgesicht oder Der Einsamkeit der Klofrau erschufen eigene kleine Welten. Dendemann (damals noch bei den Armen Rittern) hatte hier seine ersten kleinen aber genialen Auftritte, der Collabo-Track „Wildwechsel“ mit u.a. Max Herre, Blumentopf, Spax und Der Tobi & das Bo wurden zu einem der bekanntesten Representer-Tracks. Die Brote waren zu dieser Zeit auch anderweitig sehr aktiv: Sie betrieben unter anderem eine eigene Radiosendung namens Forellentee auf Radio Fritz.
2004 gründeten sie ihr eigenes Label die „Fettes Brot Schallplatten GmbH“. Im Dezember 2005 wurde die Berliner Jugendband d.o.c.h. als erste unter Vertrag genommen.

Bei ihren Comeback 2005 erreichten Fettes Brot beim Bundesvision Song Contest mit dem Song Emanuela den zweiten Platz. Wenige Tage später am Valentinstag erschien die Single Emanuela dann auch offiziell und stieg in den Singlecharts bis auf Platz drei und entwickelte sich zu einem Sommerhit 2005. Am 21. März 2005 erschien ihr bisher erfolgreichstes Album Am Wasser gebaut. Es wurde nicht mehr soviel gerappt, das Album war insgesamt souliger als seine Vorgänger.

Am 11. März 2005 rappten Fettes Brot beim Radiosender Eins Live eine Parodie auf den Song „Emanuela“ für den Fußballspieler Patrick Owomoyela von Arminia Bielefeld. Mit dem einschlägigen Refrain: „Lasst die Finger von Owomoyela. Was wisst ihr denn von Fußball? Von Fußball wisst ihr nix!“ forderten sie den Deutschen Meister 2004 Werder Bremen auf, Owomoyela nicht abzuwerben.

Die zweite Singleauskopplung aus Am Wasser gebaut wurde An Tagen wie diesen (in Zusammenarbeit mit Pascal Finkenauer). Das dazugehörige Video, in welchem auch Finkenauer und Dj exel. Pauly mitspielen, soll „den Alltag der Jungs widerspiegeln“; allerdings fahren in dem Video Panzer statt Autos durch die Straßen, womit ein „Eindringen von Krieg in den friedlichen Alltag in der Bundesrepublik durch die Medien“ dargestellt werden soll und dass man auch „Teil einer gewaltbereiten Welt“ ist.

Am 6. Oktober 2005 wurden die drei Rapper zum ersten Mal – gleich zweifach – mit dem Comet ausgezeichnet: In den Kategorien „Beste Band“ und „Bester Song“ (Emanuela). Nominiert waren sie unter anderem auch für das „Beste Video“ und „Erfolgreichster Download“ (Emanuela).

Am 22. Dezember 2005 gaben Fettes Brot in der Color Line Arena in Hamburg vor über 13.000 Zuschauern das größte Konzert ihrer Geschichte. Außerdem wurde das Konzert auch von MTV und zahlreichen Radiosendern live übertragen. Prominente Gäste und Mitwirkende waren unter anderem Heinz Strunk, Smudo (Die Fantastischen Vier), Jean und Mark (Wir sind Helden) und die Fußballmannschaft des FC St. Pauli.

INFO: Die Brote geben am 25.08.2006 in Hamburg ein Konzert. Es ist seit langen das erste Konzert, das sie alleine machen. Desweitern stehen sie am 7.07.2006 mit Virginia jetzt in Berlin auf der Bühne.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung